Neuigkeiten

Summer Camp: Kubernetes vom 14.09-25.09

31.07.2020 -

Summer Camp: Kubernetes

Ihr wollt im Sommer etwas Gutes für euer Credit-Konto tun? Maximilian Haupt gibt euch unterstützt vom Lehrstuhl für Software Engineering im "Summer Camp: Kubernetes" eine Einführung in das Thema Container und deren automatischen und skalierbaren Deployment mit Kubernetes. Hier lernt ihr alle wichtigen Aspekte von der Konfiguration von Containersystemen hin zum Management von Micro-Services. Interssiert? Dann meldet euch zum Summer Camp vom 14.09-25.09.2020 unter https://tinyurl.com/y5mt275a an!

mehr ...

Hackathon Urlaub 4.0 am 31.08.

31.07.2020 -

SM_Teaser_Hackathon_Urlaub40

Gestaltet euren Sommerurlaub beim *Hackathon Urlaub 4.0* einfach
selbst. Zusammen mit dem Tourismusverband Sachsen-Anhalt e.V. sucht der Lehrstuhl Software Engineering am 31.08.2020 nach innovativen und kreativen Lösungen, um dem Tourismus im Land mit digitalen Hilfsmitteln wieder einen Aufwind zu verschaffen. Und das Beste: Die Teilnahme ist kostenfrei und je nach Wunsch vor Ort im AMO Magdeburg oder virtuell vom heimischen Wohnzimmer aus möglich. Weitere Informationen und die Anmeldung findet ihr unter https://www.vernetzt-wachsen.de/hackathon-urlaub40/ oder im beigefügten Flyer.

mehr ...

Prof. Dr.-Ing. Nürnberger zum Thema: Diese IT-Fragen wolltet ihr schon immer stellen, aber habt euch nicht getraut

27.07.2020 -

Prof. Dr.-Ing. Andreas Nürnberger äußerte sich zum Thema "Diese IT-Fragen wolltet ihr schon immer mal fragen, aber habt euch nicht getraut" in einem Artikel der ze.tt.

Die Fragen "Wo findet in unserem Leben Code statt, von dem wir nichts ahnen?" und "Brauche ich zum Programmieren eher Mathe- oder eher Sprachkenntnisse?" wurden von ihm beantwortet und einige andere Fragen von ProfessorInnen des Hasso-Plattner-Instituts in Potsdam und MitgliederInnen des DIGIT – Center for Digital Technologies, einem gemeinsamen Forschungsverbund der TU Clausthal und Ostfalia Hochschule.

Falls ihr jetzt neugierig geworden seid, könnt ihr hier in den Artikel reinschauen.

mehr ...

Online-Kinderuni mit Jun.-Prof. Dr. Christian Lessig

11.07.2020 -

Am 11. Juli 2020 fand - nach einer erfolgreichen Premiere vor zwei Monaten - die zweite Online-Kinder-Uni der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg statt. Interessierte Schülerinnen und Schüler waren zur Kinder-Uni angemeldet.

Wie werden aus unzähligen Wetterdaten über Regenmengen, Luftdruck oder Wolkenbewegungen bildliche Darstellungen und Vorhersagen des Wetters? Dieser Frage geht der Computervisualist Jun.-Prof. Dr. Christian Lessig vom Institut für Simulation und Grafik der Uni Magdeburg in der zweiten Ausgabe der einstündigen Online-Kinder-Uni nach. Die Kinder erwarteten darüber hinaus spannende Experimente. So zeigte der Vorhersageexperte mit Wasserdampf wie Wolken entstehen und mit Hilfe einer 3D-Wolke, warum Regen nie gleichmäßig auf die Erde fällt. 

Habt ihr Fragen an Jun.-Prof. Dr. Christian Lessig? Dann schreibt uns eine Mail an: kinderuni@ovgu.de

mehr ...

Frau Prof. Dittmann zur Corona-Warn-App

18.06.2020 -

Prof. Jana Dittmann von der Uni Magdeburg wurde zur Sicherheit der Corona-Warn-App vom MDR interviewt.

Der Code der App ist Open Source. Davon ist auch die IT-Sicherheitsforscherin Prof. Jana Dittmann von der Uni Magdeburg ein Fan. Zur Corona-Warn-App sagt sie: "Insgesamt hat man sich Mühe gegeben. Man muss im Detail schauen, wie die Umsetzung erfolgt ist und inwieweit man Nutzerprofile bilden könnte." Mit ihren Kollegen Robert Altschaffel von der Uni Magdeburg und Sandro Wefel von der Uni Halle will sie demnächst genauer hinschauen – aus einer klaren Forschungsperspektive: "Wir wollen die Metadaten und das Sende- und Empfangsverhalten der App betrachten und fragen, ob sich daraus Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer ergeben könnten."

[Zitat aus dem Artikel von Marcel Roth "Das sagen Experten aus Sachsen-Anhalt zur Corona-Warn-App"  bei MDR Sachsen-Anhalt vom 16.06.2020]

Hier geht es zum vollständigen Artikel

mehr ...

EuroVis Phd Award für Dr. Monique Meuschke und EuroVis Young Researcher Award für Kai Lawonn

25.05.2020 -

In der Eröffnungsveranstaltung der EuroVis 2020  in Norrköping, Schweden, wurde Dr. Monique Meuschke für ihre Dissertation “Visualization, Classification, and Interaction for Risk Analysis and Treatment Planning of Cerebral Aneurysms” mit dem EuroVis Phd Award ausgezeichnet; ihre Arbeit wird also die beste europäische Dissertation in der computergestützten Visualisierung angesehen. In der Urkunde heißt es, dass sie substanzielle Verbesserungen in Bezug auf die Analyse zerebraler Aneurysmen durch sehr fortschrittliche Visualisierungstechniken erreicht hat, die das Potenzial haben, den natürlichen Verlauf besser vorherzusagen und die Behandlungsentscheidungen zu verbessern.

monique_phd_award

zur Seite des Eurovis Phd Awards

 

Ebenfalls auf der diesjährigen EuroVis in Norrköping, Schweden wurde Kai Lawonn, Privatdozent der FIN und Juniorprof. an der Universität Jena mit dem EuroVis Young Researcher Award ausgezeichnet. Entsprechend der Urkunde werden damit seine Beiträge zur medizinischen Visualisierung im Allgemeinen und zur illustrativen Visualisierung, zur multimodalen Visualisierung und zur Visualisierung von Blutfluss gewürdigt.

 kailawonn_youngresearcher

zur Seite des EuroVis Young Researcher Award

mehr ...

Beteiligung der FIN an SFB/TRR 287 “BULK REACTION”

29.05.2020 -

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat in der vergangenen Woche die Förderung des Sonderforschungsbereich / Transregio 287 “BULK REACTION” beschlossen. In diesem beschäftigen sich Forscher der Ruhr-Universität Bochum und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg mit Granulat-basierten Herstellungsverfahren wie sie von der Kaffeeröstung bis zur Zementherstellung zum Einsatz kommen. Ziel des Sonderforschungsbereiches ist es, in Zukunft eine vollständige und effiziente Simulation solcher Herstellungsverfahren zu ermöglichen, so dass Produktionsprozesse optimiert und Energie- und Ressourcenverbrauch reduziert werden können. Die FIN ist mit Jun.-Prof. Dr. Christian Lessig als Teilprojektleiter am Sonderforschungsbereich beteiligt.

2020_05_25_km_bulk_reactions_news

 mehr dazu

Presseinformation der Ruhr-Universität Bochum

mehr ...

[1] | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 vor

Letzte Änderung: 30.10.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: