Neuigkeiten

Jahresbericht oTToCAR

24.04.2019 -

Auch in diesem Jahr konnte das Team oTToCAR der OvGU wieder erfolgreich am CAROLO-Cup der Universität Braunschweig teilnehmen. Mit einem an vielen Stellen erneuertem Fahrzeug, einem verbesserten Weltmodell und einer neuen Einparkstrategie stellte sich das Team neun weiteren, internationalen Entwicklergruppen. Am Ende stand die beste Platzierung (4 Platz) seit der ersten Teilname im Jahre 2014. Alle neun Teammitglieder hatten dafür in den Monaten vor dem Cup intensiv auf verschiedenen Ebenen am Auto gearbeitet. Diese Aktivitäten waren in teilen als Softwareprojekte, FIN-SMK, Master Teamprojekten und in einer Bachelorarbeit organisiert. Mit letztgenannter möchte das Team einen neuen Weg gehen und auf vier unabhänig angetriebene Räder setzen, um insbesonderen in den Kurven noch höhere Geschwindigkeiten realisieren zu können. Das Team bedankt sich für die kontinuierliche Unterstützung durch die Fakultät für Informatik und die Arbeitsgruppe ESS.

 

Michael Albrecht

Teamleiter oTToCAR

 

 ottocar_1

ottocar_2

mehr ...

Lehrstuhl für Software Engineering auf der Hannover-Messe 2019

16.04.2019 -

Auf der diesjährigen Hannovermesse präsentierte der Lehrstuhl für Software Engineering, unter Leitung von Prof. Dr. Frank Ortmeier, seinen Demonstrator OPTIRob.
Der Messeauftritt fand im Rahmen des Gemeinschaftsstandes "Forschung für die Zukunft" der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vom 01.-05. April 2019 statt.

OPTIRob zeigt auf anschauliche Weise wie mittels einfacher visueller Eingabe, automatisiert ein individuelles Programm zur Industrierobotersteuerung generiert werden kann.

"Dies ist notwendig, da die Programmerstellung heutzutage größtenteils händisch geschieht. Das bedeutet aber für ein Unternehmen, dass mit jedem neuen Programm Folgekosten von ca. 30.000-40.000 notwendig werden" so Ortmeier.

OPTIRob nutzt dabei Optimierungsalgorithmen, um die schlußendliche Bewegung des Roboters so engergieeffizient und materialschonend wie möglich zu gestalten.

Somit ist kein spezielles Wissen über die Robotik und die Programmierung mehr notwendig, um eine individuelle Robotiksteuerung zu erstellen.

Hierbei stellt dieser Demonstrator einen wichtigen Bestandteil des Magdeburger Kompetenzzentrums Mittelstand 4.0 dar, in dem die Otto-von-Guericke Unviersität Projektpartner ist.

Ortmeier führt aus: "Mit diesem Demonstrator wollen wir gezielt kleinere und mittlere Unternehmen ansprechen, die sich aktuell noch vor dem Einsatz eines Industrierobters scheuen. Wir zeigen ihnen, dass ohne großes Know-How und mit geringem Kostenaufwand Industrieroboter auch für Kleinstserien angepasst und verwendet werden können.".

Mit der Resonanz der Hannover-Messe zeigt sich Ortmeier zufrieden: "Wir hatten während der Messe viele Gespräche mit in- und ausländischen Interessenten aus Wirtschaft und Forschung, mit denen wir in den kommenden Wochen in Kontakt treten wollen. Wir können daher nur wärmstens allen Bereichen der Universität empfehlen, diese Chance der Vermarktung zu nutzen."

Ein großes Dankeschön gilt auch insbesondere dem Messe-Team des Transfer- und Gründerzentrums der OvGU für die professionelle und gute Zusammenarbeit rund um die Organisation und Durchführung des Gemeinschaftsstandes auf der Hannover-Messe.

besuch_staatssekretär_ude_(c)_michael_kauert_bearbeitet

Auch der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt Dr. Jürgen Ude besuchte den Stand des Lehrstuhls.

mehr ...

Hackathon - der Marathon der Hacker

03.04.2019 -

Der Lehrstuhl Software Engineering führt im Rahmen des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums wieder einen Hackathon innerhalb der 4. Magdeburger Developer Days am 20. Mai von 9 bis 22 Uhr im AMO Magdeburg durch.  Die Teilnahme ist für Programmierteams kostenfrei. Gesucht werden Teams  aus Schülern, Studierenden als auch professionellen Entwicklern, die unter dem Motto "Big Data as a Service" ein innovatives Produkt bzw. Service aus einer bestehenden Big Data Datensatz erstellen sollen.
Weitere Infos und die Anmeldung sind unter https://www.md-devdays.de

Flyer-Hackathon

mehr ...

Der Lehrstuhl für Software Engineering auf der Hannover-Messe

04.04.2019 -

Der Lehrstuhl Software Engineering um Prof. Ortmeier nimmt in der ersten April-Woche (01.-05.04) an der Hannover-Messe teil. Wir sind dort im Rahmen des Gemeinschaftsstandes "Forschung für die Zukunft Sachsen-Anhalt" - ST07 (Halle 2/Stand A38) mit unserem Exponat OptiRob anzutreffen. Dieses Exponat ist ein Demonstrator innerhalb des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Magdeburg, in dem der Lehrstuhl u.a. das Teilvorhaben "Safety und Security in der Digitalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen" bearbeitet.

mehr ...

Magdeburger organisieren Workshop auf der 18. Fachtagung für Datenbanksysteme für Business, Technologie und Web

25.03.2019 -
Am 05.03.2019 organisierte David Broneske Arbeitsgruppe Datenbanken und Software Engineering zusammen mit Dirk Habich (TU Dresden) den Workshop on Novel Data Management Ideas on Heterogeneous (Co-)Processors (NoDMC). Dieser Workshop fand am Rande der deutschen Fachtagung für Datenbanksysteme für Business, Technologie und Web (BTW) in Rostock statt. Mit einer Keynote und 8 vorgetragenen Papieren und einem überfülltem Saal mit bis zu 40 Zuhörern wurde dieser ganztägige Workshop erfolgreich von der Community angenommen. Eine Wiederauflage zur nächsten BTW ist in Vorbereitung.
DB-Workshop

mehr ...

Hi,A.I. - Expertengespräch mit Prof. Sebastian Stober über künstliche Intelligenz

13.03.2019 -

Am 14. März um 19:30 ist Prof. Sebastian Stober für ein Expertengespräch im studiokino magdeburg zu Gast. Gezeigt wird der Film Hi, A.I. - Liebesgeschichten aus der Zukunft.

https://www.studiokino.com/filme/hi-ai

mehr ...

SAP UCC Magdeburg neuer Serviceprovider für Ausbildungsprogramm erp4students

12.03.2019 -

SAP UCC Magdeburg neuer Serviceprovider für Ausbildungsprogramm „erp4students“

Im Februar wurde an der TH Brandenburg der Auftakt einer neuen Partnerschaft feierlich begangen: Künftig hat das bereits 2006 ins Leben gerufene Ausbildungsprogramm „erp4students“ mit der TH Brandenburg einen neuen akademischen Partner. Die insgesamt 13 deutschsprachigen Kurse, von denen neuen bereits ins Englische übersetzt wurden, sollen das breite Grundlagenwissen der Studenten im Fachbereich Wirtschaft um spezielles Wissen in der weit verbreiteten SAP-Unternehmenssoftware ergänzen.

Die dafür notwendige SAP Software wird auf den Servern des zur Otto-von-Guericke-Universität gehörigen SAP UCC Magdeburg gehostet. Das SAP University Competence Center Magdeburg (UCC) ist das größte von weltweit sechs seiner Art. Über 500 nationalen und internationalen Bildungsinstitutionen stehen die Hosting- und Supportservices des mittlerweile 35köpfigen Teams aus Informatikern und Wirtschaftswissenschaftlern zur Verfügung. Die Technische Hochschule Brandenburg hat dabei einen ganz besonderen Stellenwert: Sie war im Gründungsjahr des SAP UCC Magdeburg Partner der ersten Stunde und ist somit bereits seit 19 Jahren eng mit dem UCC in Magdeburg verbunden.

Zu Gast bei der Auftaktveranstaltung waren auch Prof. Klaus Turowski von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, der die Dienstleistungen des von ihm geleiteten SAP University Competence Center vorstellte und André Biener von SAP, der aus erster Hand zu berichten wusste, wie groß der Wunsch nach fundierter akademischer Ausbildung im Bereich der SAP-Produktpalette auf Kundenseite ist.

Prof. Adelsberger nannte außerdem die Vorteile des „erp4students“ Programms für alle Beteiligten: Die Studierenden erwerben eine zertifizierte Qualifikation, die ihnen einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt beschert; der verantwortliche Lehrstuhl kann ein beispielhaft erfolgreiches Forschungs- und Entwicklungsprojekt vorweisen; die Hochschule kommt der Forderung nach beschäftigungsfähigen Studierenden nach und erhält ein erfolgreiches Drittmittelprojekt; der SAP-Konzern und seine Kunden freuen sich über fundiert ausgebildete Arbeitskräfte, die mit den neuesten Produkten vertraut sind, wovon wiederum die Volkswirtschaft profitiert.

Anschließend schaltete Pouyan Khatami, Programmleiter von „erp4students“, symbolisch die neue Internetseite (https://www.erp4students.de/) frei, auf der seit dem 1. März die neuen Kurse gebucht werden können.

 SAP-Auftakt-Gruppe-mit-Aufstellern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Auftaktveranstaltung an der THB (Bildquelle: THB)

 SAP-Auftakt-Prof-Franz-erp4students

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Partner beim Ausbildungsprogramm "erp4students" (v. l.): Prof. Dr. Robert Franz (THB), Prof. Dr. Klaus Turowski (Universität Magdeburg), André Biener (SAP), Pouyan Khatami, Prof. Dr. Heimo Adelsberger (beide erp4students) (Bildquelle: THB)

mehr ...

zurück 1 | 2 | 3 | [4] | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 vor

Letzte Änderung: 13.03.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: