• Presse & Medien

Presse&Medien

Auf dieser Seite befinden sich die aktuellen Informationen der Fakultät für Informatik, Termine für die nächsten Kolloquien, sowie interne monatliche Informationen in Form Interner Mitteilungen (nur fakultätsintern einsehbar). Alte Pressemitteilungen können im Newsarchiv aufgerufen werden. Neuigkeiten als RSS abonieren

Auch finden sich hier Informationen zur Geschichte der Fakultät, die Jahresberichte sowie Broschüren, den Alternativen Studienführer und Logos für Hausarbeiten und ähnliches.

Cloud Summer School 2021

13.07.2021 -

Die AG von Herrn Prof. Turowski teilt mit, dass die (AG/VLBA) eine Cloud Summer School durchführen will, die fakultätsübergreifend und auch universitätsübergreifend angeboten wird. Für die FIN´ler besteht entsprechend die Möglichkeit, sich das als Trainingsmodul anrechnen zu lassen, alle anderen müssten es abklären. In jedem Falle gibt es ein Teilnahmezertifikat bei erfolgreich abgeschlossener Teilnahme.

Alle Infos auf einen Blick

mehr ...

Studierende der Informatik schwingen den virtuellen Kochlöffel

09.07.2021 -

Wie jedes Jahr wurde auch 2021 an der Fakultät für Informatik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ein Programmierwettbewerb für Studierende ausgelobt. Das Event ist ein fester Bestandteil des Informatik-Studiums und für viele Studierende eines der Highlights im ersten Studienjahr. Seit 1998 wird der Wettbewerb regelmäßig veranstaltet und ging damit in diesem Jahr bereits in die 23. Runde. Traditionell musste dabei eine künstliche Intelligenz für ein Videospiel entwickelt und programmiert werden.

Die Magdeburger Spieleschmiede Apo-Games stellte dafür in diesem Jahr das Spiel "Kitchen Chef" zur Verfügung. Die Betreuung des Wettbewerbes übernahm Entwickler Dirk Aporius. Aufgabe war es kleinen computergesteuerten Köchen Intelligenz einzuhauchen, so dass diese in der Lage sind, ein virtuelles Restaurant zu leiten. Die Aufgaben sind dabei vielfältig, so müssen Bestellungen von Gästen aufgenommen, Teller gewaschen, Zutaten organisiert, verarbeitet und natürlich Gerichte gekocht und serviert werden - das Ganze in der richtigen Reihenfolge, ohne Fehler und unter Zeitdruck.

Screenshot des Spiels Kitchen Chef

"Der Wettbewerb ist für die meisten Studierende das erste komplexere Programmierprojekt. Für viele ist es erstmal eine Herausforderung. Der Lernerfolg und der damit verbundene Spaß sind aber immer sehr groß und bleiben noch lange im Gedächtnis." weiß Dr. Thomas Wilde von der Fakultät für Informatik zu berichten. Die Aufgabenstellung wurde im Januar veröffentlicht, Ende Juni mussten die Lösungen eingereicht werden. In diesem Jahr haben 117 Studierende die Herausforderung angenommen. Es wurden verschiedenste Lösungsstrategien entwickelt und in insgesamt 43.000 Zeilen Quellcode niedergeschrieben. Alle computergesteuerten Köche mussten schließlich in insgesamt 30.000 virtuellen Kochduellen gegeneinander antreten, deren Simulation insgesamt 24 Stunden auf einem Hochleistungsrechner benötigte.

Am vergangenen Dienstag (06.07.2021) wurden schließlich die Preisträger des diesjährigen Programmierwettbewerbs in einer Onlineverleihung gekürt. Den 1. Platz belegte Moritz Pötzsch mit seiner KI "Gordon_Ramsay". Auf dem 2. Platz folgte Tim Pönitzsch mit "Hier könnte ihre Werbung stehen". Den 3. Platz konnte Lukas Friesecke mit "RAMsay" erkämpfen. Die drei Gewinner können sich über Gutscheine freuen, die von der valantic GmbH, der bridgefield GmbH und der LIVINGSOLIDS GmbH aus Magdeburg gesponsert wurden. Wir gratulieren allen Teilnehmern und sind schon gespannt auf den nächsten Wettbewerb.

mehr ...

RoboCup 2021 Worldwide - Trotz der Ferne so nah

07.07.2021 -

Ein RoboCup während der Pandemie ist schon etwas besonderes. Und wenn dieser virtuell stattfindet erst Recht. Vom 22. bis 28. Juni 2021 trafen sich die RoboCuper zum ersten virtuellen RoboCup.

robOTTO

mehr ...

Das FIN-Gebäude 29 wird ab 12.07.2021 wieder geöffnet

06.07.2021 -

Das „Modelprojekt“ zur Öffnung des FIN-Gebäudes, welches wir seit 01.06.2021, durchführen, kann als erfolgreich angesehen werden. Nun wollen wir die Öffnung unserer Fakultät weiter fortführen. Die Fakultätsleitung hat entschieden, das FIN-Gebäude ab Montag, 12.07.2021, wieder „normal“ zu öffnen, da die Corona-Inzidenzzahlen es in Magdeburg nun auch zulassen. Diese Öffnung steht natürlich unter dem Vorbehalt, dass die Zahlen auch so bleiben und die Stufe 1 an der OVGU gilt. Sollte sich hier innerhalb der nächsten Wochen eine Änderung ergeben (Verschlechterung der Zahlen), muss auch die Öffnung des Gebäudes entsprechend angepasst werden.

mehr ...

Wie eine Daten-Brille der Uni Magdeburg dem SEK bei seiner Arbeit hilft

30.06.2021 -

Beim Einsatz von Spezialkräften ist schnelles und professionelles Handeln erforderlich. Um dem SEK die Arbeit zu erleichtern, haben Experten der Uni Magdeburg ein System zur Lagedarstellung in Echtzeit erarbeitet. Eine entsprechende Brille wird gerade entwickelt.

Zum ganzen Artikel

mehr ...

Seit 20 Jahren weltweit einmalig

30.06.2021 -

Das weltweit größte SAP University Competence Center SAP UCC an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg feierte am 26. Juni 2021 mit einer Festveranstaltung sein 20-jähriges Bestehen. Das mit 713 angeschlossenen Institutionen in 84 Ländern und über 120.000 internationalen Nutzern pro Jahr weltweit größte SAP-Zentrum seiner Art entwickelt im Rahmen des SAP University Alliances Programms innovative Lehr- und Lernumgebungen für Universitäten, Fachhochschulen und andere Bildungseinrichtungen und unterstützt sie damit in Ausbildung, Lehre und Forschung.

Zum ganzen Artikel

mehr ...

Auszeichnung für "Visual exploration of intracranial aneurysm blood flow adapted to the clinical researcher"

25.06.2021 -

Das Autorenteam Benjamin Behrendt, Wito Engelke, Philipp Berg, Oliver Beuing, Ingrid
Hotz, Bernhard Preim und Sylvia Saalfeld hat mit dieser Arbeit den 1. Preis der Dirk Bartz Competition (Eurographics Medical Prize) gewonnen!
DirkBartzPrice
Die FINler Benjamin Behrendt, Bernhard Preim und Sylvia Saalfeld arbeiteten mit ihren langjährigen Partnern Philipp Berg, unserem Experten für Strömungsmechanik und Oliver Beuing, unser klinischer Partner und erfahrener Neuroradiologie sowie zwei Wissenschaftlern der Universität Norrköping zusammen. Wichtige Teile der Arbeit sind durch einen Auslandsaufenthalt von Ben Behrendt, dem Erstautor, in Norrköping entstanden. Die schwedische Gruppe hat Grundlagenforschung im Bereich der Flussvisualisierung gemacht und im Team haben wir diese Grundlagenforschung an ein konkretes medizinisches Problem - die Darstellung von simuliertem Blutfluss - angepasst. Dazu konnten wir Vorarbeiten aus Magdeburg nutzen, die am Forschungscampus STIMULATE in der Gruppe von Sylvia Saalfeld entwickelt wurden und gemeinsam für das medizinische Anwendungsgebiet angepasst wurden. Die klinische Fragestellung ist die Behandlung eines unsymptomischen Aneurysmas, also einer Erweiterung der Gehirnarterie, die als Zufallsbefunde festgestellt wird. Fraglich ist dann, wie groß die Gefahr ist, dass dieses Aneurysma rupturiert - das würde man unbedingt vermeiden wollen. Da die Therapie selbst riskant ist und ihrerseits zu Todesfällen führen kann, will man sie aber nur einsetzen, wenn das Ri siko tatsächlich relevant ist. Die Arbeit von Benjamin Behrendt und seinem Team ermöglicht es dem Arzt, die Behandlung virtuell zu analysieren um die bestmögliche, patienten-spezifische Entscheidung treffen zu können.

mehr ...

[1] | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 vor

 

Letzte Änderung: 30.06.2021 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: