Doktorandentagung Magdeburger-Informatik-Tage (MIT)

Einreichung

Die MIT sollen als Alternative zum Doktorandentag eine öffentlichkeitswirksame Plattform für die Darstellung der eigenen Forschungsarbeit der Doktoranden nach innen und außen bieten. Dabei werden die Präsentationen in schriftlicher Form durch einen konferenzähnlichen Review-Prozesses begleitet. Jeder Beitrag wird durch die teilnehmenden Doktoranden wechselseitig begutachtet, mit dem Ziel sich gegenseitig Feedback zur Verbesserung zu geben. Die Präsentation selbst folgt den Formalismen des Doktorandentages. Zusätzlich wird jeder Vortrag von einem Session Committee aus mehreren Professoren bewertet. Die Mitglieder Session Committees bewerten den Darstellungsstil und die Diskussion jedes Vortragenden und bestimmen unter Berücksichtigung des eingereichten Beitrags einen "Best-Upcoming-PhD-Thesis"-Preisträger. Der Gewinner erhält die Möglichkeit seine Arbeit auf den Seiten der FIN zentral vorzustellen. Zusätzlich werden alle Beiträge in einer zitierfähigen Veröffentlichungsreihe der FIN zusammengefasst.

Beiträge sollten 6 bis 8 Seiten des IEEE Conference Style nicht überschreiten. Um ein breites Auditorium zu erreichen, sollte man den Beitrag dahingehend kritisch prüfen, ob insbesondere eine klare Problemexposition vorliegt, die die eigentliche Fragestellung vor dem Hintergrund des Standes der Technik allgemeingültig aufbereitet. Darauf aufbauend kann das eigene Konzept, dessen Umsetzung sowie die entsprechende Validierung dargelegt werden. Die Einreichung erfolgt bis zum 3.6.2012 über EasyChair. Zusatzmaterial bitte als ZIP Archiv (Liste der Publikationen, Volltext und Gutachten zu ausgewählten Publikationen vorzugsweise als PDF) an Claudia Krull.

Um die wissenschaftliche Einordnung der Arbeit zu unterstützen, wird jeder Doktorand gebeten zudem eine Liste seiner Publikationen, die wichtigste seiner Veröffentlichungen im Volltext und die dazugehörigen Gutachten mit einzureichen.

Als Konferenzsprachen für Beiträge und Präsentation sind Deutsch und Englisch zugelassen.

Zeitplan:

  • 03.06. Deadline zum Einreichen der Beiträge
  • 17.06. Abgabe der Reviews
  • 19.06. Benachrichtigung der Teilnehmer über das Ergebnis
  • 3.07. Abgabe der finalen Version
  • 17.07.2012 ganztägige Doktorandentagung MIT

 

Zum Inhalt der Einreichungen

Im Gegensatz zu herkömmlichen Konferenzen gibt es bei den MIT keine inhaltlichen Rahmenregelungen für Einreichungen. Gemeinsames Ziel aller Einreichung ist es, die eigene Promotion strukturiert darzustellen und in den wissenschaftlichen Kontext einzuordnen ("Your-thesis-in-a-nutshell"). So sollte eine Einreichung idealerweise das individuelle Promotionsvorhaben anhand einer

  • differenzierten Problemexposition (Ziele, Herausforderungen, Nutzen) illustrieren,
  • ausgehend vom Stand der Technik (hier sollte die zu füllende "Lücke" klar erkennbar sein)
  • das eigene Konzept herleiten und dessen Umsetzung beschreiben, inklusive der Darstellung noch offener Fragestellungen.

Die Begutachtung findet wechselseitig zwischen allen Teilnehmern anhand folgender Kriterien statt: Gutachten schriftliche Einreichung

Organisatoren

  • General Chair: Frank Ortmeier
  • Documents Chair: Sebastian Zug
  • Submission Chair: Georg Krempl
  • Proceedings Chair: Eike Schallehn
  • Local Organization Chair: Claudia Krull

Einzelheiten zum Ablauf, insbesondere die Termine, entnehmen Sie bitte dem Call-for-Paper, Rückfragen an das Organisationsteam

Letzte Änderung: 23.01.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: