Neuigkeiten

Spitzenbewertungen für Wirtschaftsinformatik beim CHE-Ranking

10.05.2017 -

ranking_logo_cheDas Studienfach Wirtschaftsinformatik der Fakultät für Informatik der OvGU Magdeburg gehört zu den Besten Deutschlands. Das bescheinigen Spitzenplätze im soeben erschienen Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung CHE.
Für das Studienfach Wirtschaftsinformatik der Universität Magdeburg gab es Spitzenbewertungen in drei Kategorien: „wissenschaftliche Veröffentlichungen“, „Kontakt zur Berufspraxis“ und „Internationale Ausrichtung“.
Das CHE-Ranking ist das umfassendste und detaillierteste Studienranking im deutschsprachigen Raum. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet. 2017 sind das BWL, Jura, Soziale Arbeit, VWL, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftswissenschaften. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen wurden dafür untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule.
Die Ergebnisse des CHE-Hochschulrankings erscheinen heute, am 9. Mai 2017, im neuen ZEIT Studienführer 2017/18. Das vollständige Ranking ist darüber hinaus unter www.zeit.de/che-ranking abrufbar.

Mehr Infos hier.

mehr ...

robOTTOs punkten bei den RoboCup German Open

10.05.2017 -

Das robOTTO-Team der OVGU hat bei den diesjährigen RoboCup German Open in der @Work Liga sehr erfolgreich teilgenommen und mit einem soliden Gesamtkonzept einen beeindruckenden 3. Platz belegt. Offenbar hatte das Team, das Studenten der

- FIN (Philipp Busse, Lukas Hoyer, Jonathan Beckhaus, Alexandra Grube, Adrian Köring, Fabian Richardt, Nico Winkelsträter), der
- FEIT (Christina Grüll, Nils Harder, Johannes Kopton, Rodion Marynych, Gerhard Jörges, Hauke Petersen) und der
- FMB (Kai Rüssel, Lea Pusch)

unter Führung von Martin Seidel (AG ESS) und Christoph Steup (AG IS) vereint, bei der Hardware- und  Roboter im Wettkampf_RoboCup2017 Softwareentwicklung eine hervorragende Arbeit geleistet. Allein beim letzten der insgesamt 8 Wettbewerbsläufe konnte mit den errungenen 900 Punkte das Gesamtergebnis der letztjährigen Weltmeisterschaft erreicht werden. Voraussetzung dabei war die verbesserte Umgebungserfassung, eine sehr solide Pfadplanung für den Roboter, die weiter verfeinerte Objekterkennung und ein übergreifendes Weltmodell für die Datenhaltung.
Der große Erfolg wird insbesondere dadurch deutlich, dass das Team den aktuellen Weltmeister, die LUHbots aus Hannover, mit fast 1000 Punkten hinter sich ließ. Gleichzeitig zeigte sich aber auch, dass der rasante Entwicklungsfortschritt bei den insgesamt 7 teilnehmenden Teams kontinuierlich neue Anstrengungen erfordert.

Der Auftritt des Teams wecke zudem das Interesse von interessierte Studenten der OVGU, die sich nach den Möglichkeiten einer Mitarbeit erkundigten. Zudem war der robOTTO-Teambereich Anlaufstelle für schulische Exkursionsgruppen (Roboter-AG der Berufsbildenden Schule Stendal mit Franziska Labitzke) und Teilnehmern aus den Junior-Ligen, die immer den Austausch mit den Major Teams suchen. Daneben war erfreulich, dass Junior-Prof. Sebastian Zug, der in diesem Jahr die Ausrichtung der @work Liga übernahm, einstimmig als stellvertretender Sprecher für das Nationale RoboCup Komitee gewählt wurde.

Siegerehrung_RoboCup2017

mehr ...

Eurographics Medical Price

02.05.2017 -

Die Arbeit von Patrick Saalfeld, Computervisualist aus Magdeburg und seinen Kollegen vom Institut für Simulation und Graphik bzw. dem Institut für Neuroradiologie wurde mit dem 2. Preis der diesjährigen Ausschreibung des nach Dirk Bartz benannten Eurographics Medical Prize ausgewählt. In dem Beitrag wird beschrieben, wie anatomische Strukturen und Therapiemöglichkeiten dreidimensional skizziert und editiert werden können. Anwendungen sind vor allem die Patientenaufklärung und die Ausbildung, wobei zerebrale Aneurysmen als Hauptbeispiel benutzt werden. Die Arbeit ist im Forschungscampus STIMULATE entstanden und basiert auf einer engen Zusammenarbeit zwischen Informatikern und Neuroradiologen. Die Preisverleihung fand auf der Eurographics-Konferenz in Lyon Ende April statt.

Link: https://www.youtube.com/watch?v=807KtByrtB4

mehr ...

Dissertation Award der Eurographics Association

02.05.2017 -

Tobias Günther, ehemaliger Doktorand in der Gruppe von Prof. Theisel, jetzt PostDoc an der ETH Zürich, hat den Dissertation Award der Eurographics Association gewonnen. Damit wurde seine Dissertation alse eine der drei besten Dissertationen in Europa in Computergraphik und angrenzenden Gebieten im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Der Preis wurde am 24.4.2017 auf der Eurographics-Konferenz in Lyon überreicht.

Tobias Günther

mehr ...

Best Paper Award auf der BTW 2017

24.03.2017 -

Der Best Paper Award der 17. Fachtagung Datenbanksysteme für Business, Technologie und Web (BTW) 2017 geht nach Magdeburg. Sebastian Dorok, Promovend bei Prof. Gunter Saake, hat in diesem Jahr den Award für die beste wissenschaftliche Arbeit mit dem Titel „Efficient Storage and Analysis of Genome Data in Databases“ erhalten. Die Arbeit ist eine Kooperation mit Bayer, TU Dortmund und TU Berlin entstanden und beschäftigt sich mit Genom-spezifischen Optimierungen, die die Erkennung von Single-Nucleotide Variations in einem Hauptspeicherdatenbanksystem erheblich beschleunigt.

Sebastian Dorok, Sebastian Breß, Jens Teubner, Horstfried Läpple, Gunter Saake, and Volker Markl.
Efficient Storage and Analysis of Genome Data in Databases.
17. Fachtagung Datenbanksysteme für Business, Technologie und Web (BTW), 2017.

mehr ...

Uni Magdeburg auf weltgrößter Computermesse CeBIT

08.03.2017 -

Vom 20. bis 24. März 2017 findet die weltweit größte Computermesse CeBIT statt. Auch die Otto-von Guericke-Universität ist dort mit verschiedenen Projekten und Exponaten vertreten. Von der Fakultät für Informatik werden Professorin Sanaz Mostaghim und Professor Andreas Nürnberger die CeBIT besuchen und dort ihre aktuellen Forschungsergebnisse ausstellen. Auch Uniabsolvent Daniel Anderson wird dort sein Gündungsprojekt präsentieren. Nähere Informationen zu den vorgestellten Projekten finden Sie hier.

mehr ...

Wie verändert Digitalisierung den Lehrerberuf?

08.03.2017 -

Am 8. März 2017 fand der 13. Magdeburger Lehrertag „Informatische Bildung an Schulen“ im Hörsaal der FIN statt. Dabei diskutierten fast 100 Pädagogen aus Sachsen-Anhalt mit Bildungsminister Marco Tullner vor welche Herausforderungen Lehrer und Lehrerinnen durch die fortschreitende Digitalisierung gestellt werden, aber auch welche Möglichkeiten sich in der Unterrichtsgestaltung eröffnen. Weitere Informationen finden Sie hier.

mehr ...

zurück 5 | 6 | 7 | 8 | [9] | 10 vor

Letzte Änderung: 01.06.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: