Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Neuigkeiten

Startups der FIN gewinnt IQ Innovationspreis Magdeburg 2017

23.06.2017 - Bea Menhorn und René Meye (Vesputi UG) haben es sich mit dem Projekt Netz:map zur Aufgabe gemacht, Papierkarten durch passende Angebote im Internet abzuschaffen. Sie erstellen von und mit Kunden interaktive Maps, um z.B. den öffentlichen Personennahverkehr, kurz ÖPNV, zu vereinfachen.

Die Netz:map ermöglicht es ÖPNV-Nutzern gebündelt, in einer webbasierten Anwendung, alle benötigten Informationen zu finden - egal ob Standorte der Kartenautomaten, Abfahrtszeiten oder Verspätungen und Ausfälle. Innerhalb weniger Sekunden können Verkehrsbetriebe so Umleitungen oder Störungen im Betriebsablauf an den Fahrgast herantragen. Netz:map kann in bestehende Websiten und Apps integriert werden und ist dank Responsive Design optimal auf Tablets und Smartphones darstellbar. Der serienreife Prototyp, der beim IQ Innovationspreis auch vorgestellt wurde, ist gemeinsam mit den Stadtwerken Halle entwickelt worden. 

Mehr Infos unter tugz.ovgu.de
mehr...

Prof. Dr. Rudolf Kruse erhält den IEEE Fuzzy Systems Pioneer Award 2018

23.06.2017 -          

Rudolf KruseMit dieser Auszeichnung werden seit dem Jahr 2000 bedeutende Beiträge zu frühen Konzepten und nachhaltigen Entwicklungen auf dem Gebiet der Fuzzy-Systeme gewürdigt. 


Der Preis beinhaltet eine Plakette der IEEE, das Preisgeld in Höhe von  2.500  US $ sowie die Übernahme der Reisekosten für den Preisträger mit Begleitung. Offiziell wird der Pioneer Award 2018 auf dem IEEE World Congress on Computational Intelligence,  8. – 13. Juli 2018,  in Rio de Janeiro, Brasilien, verliehen. Ausgezeichnet werden Prof. Kruses fundamentale Beiträge zum Thema „Lernverfahren für Fuzzy-Systeme in Theorie und Anwendungen“. 

                                             CIS_logo                     ieee_mb_blue_RGB

 
mehr...


ComSys organizes the PMA 2017 workshop in conjunction with IEEE PIMRC 2017

23.06.2017 - ComSys is involved in the organization of the "Personalised Mobile Applications for Smart Cities and Smart Citizens" (PMA 2017) workshop in conjunction with IEEE PIMRC 2017, 08-13 October, Montreal, QC, Canada. 

Homepage/CFP/Links:
mehr...

Neues HCI Projekt mit der University of Waterloo, Kanada

23.05.2017 - Diesen Monat startet ein neues Projekt mit der University of Waterloo, Ontario, Kanada. Computervisualisten an der Fakultät für Informatik und am Forschungscampus STIMULATE werden in den nächsten 2 Jahren zusammen mit Wissenschaftlern, Gamification Designern und Spielenutzerforschern des Games Institute der University of Waterloo an innovativen Ein- und Ausgabekonzepten (im Englischen: Human-Computer Interaction, HCI) für medizinische Geräte forschen. Das Projekt wurde von den Computervisualisten Prof. Dr. Lennart Nacke (University of Waterloo), Prof. Dr. Bernhard Preim (Otto-von-Guericke Universität Magdeburg) und Jun.-Prof. Dr. Christian Hansen (Otto-von-Guericke Universität Magdeburg) initiiert. Im Rahmen von Workshops und Forschungsaufenthalten soll der wissenschaftliche Austausch zwischen Studenten, Doktoranden und Professoren unterstützt werden. Das Projektvorhaben wird mit insgesamt 33.200 Euro aus Fördermitteln des International Research Program Grants (IRPG) der University of Waterloo sowie aus Mitteln der Europäischen Union finanziert.
mehr...

Ausgründung aus der FIN ist erfolgreich

23.05.2017 - Am 11. Mai 2017 besuchten Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner und der Landtagsabgeordnete Florian Philipp ein Start-up der Universität Magdeburg. Das 2013 von Studierenden gegründete Software- und Spielestudio Silver Seed Games stellte sich und seine Projekte sowie seinen Partner Serious Games Solutions vor. Den Fokus der Spieleentwicklung legt das junge Unternehmen aus Magdeburg auf den Bereich Bildung.
Mehr Infos finden Sie hier.
mehr...

Spitzenbewertungen für Wirtschaftsinformatik beim CHE-Ranking

10.05.2017 - ranking_logo_cheDas Studienfach Wirtschaftsinformatik der Fakultät für Informatik der OvGU Magdeburg gehört zu den Besten Deutschlands. Das bescheinigen Spitzenplätze im soeben erschienen Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung CHE.
Für das Studienfach Wirtschaftsinformatik der Universität Magdeburg gab es Spitzenbewertungen in drei Kategorien: „wissenschaftliche Veröffentlichungen“, „Kontakt zur Berufspraxis“ und „Internationale Ausrichtung“.
Das CHE-Ranking ist das umfassendste und detaillierteste Studienranking im deutschsprachigen Raum. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet. 2017 sind das BWL, Jura, Soziale Arbeit, VWL, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftswissenschaften. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen wurden dafür untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule.
Die Ergebnisse des CHE-Hochschulrankings erscheinen heute, am 9. Mai 2017, im neuen ZEIT Studienführer 2017/18. Das vollständige Ranking ist darüber hinaus unter www.zeit.de/che-ranking abrufbar.

Mehr Infos hier.
mehr...

robOTTOs punkten bei den RoboCup German Open

10.05.2017 - Das robOTTO-Team der OVGU hat bei den diesjährigen RoboCup German Open in der @Work Liga sehr erfolgreich teilgenommen und mit einem soliden Gesamtkonzept einen beeindruckenden 3. Platz belegt. Offenbar hatte das Team, das Studenten der

- FIN (Philipp Busse, Lukas Hoyer, Jonathan Beckhaus, Alexandra Grube, Adrian Köring, Fabian Richardt, Nico Winkelsträter), der
- FEIT (Christina Grüll, Nils Harder, Johannes Kopton, Rodion Marynych, Gerhard Jörges, Hauke Petersen) und der
- FMB (Kai Rüssel, Lea Pusch)

unter Führung von Martin Seidel (AG ESS) und Christoph Steup (AG IS) vereint, bei der Hardware- und  Roboter im Wettkampf_RoboCup2017 Softwareentwicklung eine hervorragende Arbeit geleistet. Allein beim letzten der insgesamt 8 Wettbewerbsläufe konnte mit den errungenen 900 Punkte das Gesamtergebnis der letztjährigen Weltmeisterschaft erreicht werden. Voraussetzung dabei war die verbesserte Umgebungserfassung, eine sehr solide Pfadplanung für den Roboter, die weiter verfeinerte Objekterkennung und ein übergreifendes Weltmodell für die Datenhaltung.
Der große Erfolg wird insbesondere dadurch deutlich, dass das Team den aktuellen Weltmeister, die LUHbots aus Hannover, mit fast 1000 Punkten hinter sich ließ. Gleichzeitig zeigte sich aber auch, dass der rasante Entwicklungsfortschritt bei den insgesamt 7 teilnehmenden Teams kontinuierlich neue Anstrengungen erfordert.

Der Auftritt des Teams wecke zudem das Interesse von interessierte Studenten der OVGU, die sich nach den Möglichkeiten einer Mitarbeit erkundigten. Zudem war der robOTTO-Teambereich Anlaufstelle für schulische Exkursionsgruppen (Roboter-AG der Berufsbildenden Schule Stendal mit Franziska Labitzke) und Teilnehmern aus den Junior-Ligen, die immer den Austausch mit den Major Teams suchen. Daneben war erfreulich, dass Junior-Prof. Sebastian Zug, der in diesem Jahr die Ausrichtung der @work Liga übernahm, einstimmig als stellvertretender Sprecher für das Nationale RoboCup Komitee gewählt wurde.

Siegerehrung_RoboCup2017
mehr...


Alle News anzeigen

Seite als RSS abonnieren Seite als RSS abonnieren
Letzte Änderung: 07.06.2017 - Ansprechpartner: Webmaster