InFINity überzeugt beim Halbfinale der First Lego League

28.01.2019 -  

Am Samstag, den 26. Januar 2019 fand in Eberswalde bei Berlin das Halbfinale der First Lego League statt. Die Fakultät für Informatik der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg war durch das Team inFINity vertreten.

Die 18 besten Teams aus den Regionalwettbewerben in Nord- und Ost-Deutschland trafen aufeinander und traten im Wettbewerb gegeneinander an. Insgesamt mussten sich die Teams in vier Bereichen beweisen: "Teamwork", "Forschungspräsentation", "Robot Design" und "Robot Game". Das diesjährige Thema ist "Into Orbit - Leben und Reisen im Weltraum". Die jungen Nachwuchswissenschaftler im Alter von 10 bis 16 Jahren hatten seit August Zeit, sich mit dem Thema auseinander zu setzen und an Problemen zu forschen und zu tüfteln, die auf Astronauten im Weltall zukommen. Durch zahlreiche Recherchen und eine Online-Umfrage identifizierten die Jungs von inFINity die lange Weile als eines der größten Probleme, mit denen Astronauten zu kämpfen haben. Das Team konzipierte daraufhin einen elektromagnetischen Spieltisch, der zum Einsatz auf der ISS geeignet ist. Sie zeigten, dass mit geringen Anpassungen zahlreiche Brettspiele weltraumtauglich gemacht werden können und veranschaulichten das Konzept an einem Prototypen.

Mit dieser Idee konnte das Team im Bereich "Forschungspräsentation" begeistern. Mit einem 6. Platz in der Gesamtwertung landete das Team im oberen Drittel aller Teilnehmer. "Leider haben wir den Einzug ins Finale verpasst, da nur die ersten drei Teams weiter kommen. Die Konkurrenz im Halbfinale ist sehr stark. Wir haben allerdings viel gelernt und können einige Ideen mit ins nächste Jahr nehmen." sagt Teamcoach Thomas Wilde. Vielleicht klappt es ja dann mit dem Einzug ins Finale. Wir drücken die Daumen.

Bild1

 

InFINity beim Halbfinale (v.l.): Hieronymus, Johannes, Lysander, Benjamin, Julius, Thomas und Tobias (nicht im Bild) mit den Coaches Dominic Jamm und Thomas Wilde.

Letzte Änderung: 05.02.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: