Auszeichnung für "Visual exploration of intracranial aneurysm blood flow adapted to the clinical researcher"

25.06.2021 -  

Das Autorenteam Benjamin Behrendt, Wito Engelke, Philipp Berg, Oliver Beuing, Ingrid
Hotz, Bernhard Preim und Sylvia Saalfeld hat mit dieser Arbeit den 1. Preis der Dirk Bartz Competition (Eurographics Medical Prize) gewonnen!
DirkBartzPrice
Die FINler Benjamin Behrendt, Bernhard Preim und Sylvia Saalfeld arbeiteten mit ihren langjährigen Partnern Philipp Berg, unserem Experten für Strömungsmechanik und Oliver Beuing, unser klinischer Partner und erfahrener Neuroradiologie sowie zwei Wissenschaftlern der Universität Norrköping zusammen. Wichtige Teile der Arbeit sind durch einen Auslandsaufenthalt von Ben Behrendt, dem Erstautor, in Norrköping entstanden. Die schwedische Gruppe hat Grundlagenforschung im Bereich der Flussvisualisierung gemacht und im Team haben wir diese Grundlagenforschung an ein konkretes medizinisches Problem - die Darstellung von simuliertem Blutfluss - angepasst. Dazu konnten wir Vorarbeiten aus Magdeburg nutzen, die am Forschungscampus STIMULATE in der Gruppe von Sylvia Saalfeld entwickelt wurden und gemeinsam für das medizinische Anwendungsgebiet angepasst wurden. Die klinische Fragestellung ist die Behandlung eines unsymptomischen Aneurysmas, also einer Erweiterung der Gehirnarterie, die als Zufallsbefunde festgestellt wird. Fraglich ist dann, wie groß die Gefahr ist, dass dieses Aneurysma rupturiert - das würde man unbedingt vermeiden wollen. Da die Therapie selbst riskant ist und ihrerseits zu Todesfällen führen kann, will man sie aber nur einsetzen, wenn das Ri siko tatsächlich relevant ist. Die Arbeit von Benjamin Behrendt und seinem Team ermöglicht es dem Arzt, die Behandlung virtuell zu analysieren um die bestmögliche, patienten-spezifische Entscheidung treffen zu können.

Letzte Änderung: 25.06.2021 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: