Lernende Systeme / Biocomputing

Dich fasziniert, wie biologische Systeme sich anpassen und lernen können? Du möchtest mehr über die Funktion des menschlichen Gehirns wissen? Du möchtest mehr über künstliche, intelligente Systeme erfahren?

Das interdisziplinäre Profilstudium Lernende Systeme / Biocomputing bietet Dir die Möglichkeit, an der Entwicklung von selbstständig lernenden, komplexen Systemen mitzuarbeiten. Solche Systeme werden zum Beispiel in der Logistik, der Anlagenüberwachung, bei Assistenzsystemen in Automobilen oder bei der Steuerung von Geschäftsprozessen eingesetzt und können sich selbst an geänderte Umgebungsbedingungen anpassen, indem sie Strategien verwenden, die dem menschlichen Lernen entlehnt sind.

Das Profil kombiniert Themen aus neurowissenschaftlichen und kognitionspsychologischen Lerntheorien und von lernenden Systemen in der Informatik, um Dir eine breite Grundlage zur Entwicklung von Softwaresystemen mit künstlicher Intelligenz zu geben. In der Informatik umfasst es Veranstaltungen zur Wissensverarbeitung und zu lernfähigen Algorithmen. In den Neurowissenschaften und der Kognitionspsychologie geht es um das Verständnis menschlicher Lernprozesse sowie um Methoden zur neurobiologischen Analyse.

In Seminaren, Laborprojekten und in Deiner Bachelorarbeit kannst Du selber an der Entwicklung von autonomen, selbstlernenden Systemen arbeiten oder das Lernverhalten von Mensch und Tier untersuchen.

weitere Informationen

Aktuelle Informationen (Veranstaltungen, Module, Aktualisierungen im Profilstudienplan) sind via Anmeldung bei der E-Mailliste zum Profilstudium erhältlich. Für Fragen wende Dich bitte an 

LernendeSysteme

Welche Veranstaltungen zum Profil gehören und wie Dein Regelstudienplan aussehen kann, findest Du auf der Seite Lehrveranstaltungsmodule.

Verantwortliche

Für das Studienprofil sind verantwortlich:

 

BioComputing

Letzte Änderung: 01.06.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: