Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Schüler

Du bist Schüler und interessierst Dich für das Informatikstudium mit einer Profilvertiefung „Lernende Systeme / Biocomputing“? Auf dieser Seite haben wir für Dich einige wichtige und interessante Informationen zusammengefasst.

Was bedeutet Lernende Systeme / Biocomputing?

illustration-schülerseite

Das interdisziplinäre Informatik-Profilstudium Lernende Systeme / Biocomputing bietet Dir die Möglichkeit komplexe Daten (z.B. aus Biologie, Neurowissenschaften, Wirtschaft) zu analysieren oder an der Entwicklung von selbstständig lernenden Systemen mitzuarbeiten. Solche Systeme werden zum Beispiel in der Logistik, der Anlagenüberwachung, bei Assistenzsystemen in Automobilen oder bei der Steuerung von Geschäftsprozessen eingesetzt und können sich selbst an geänderte Umgebungsbedingungen anpassen, indem sie Strategien verwenden, die dem  menschlichen Lernen entlehnt sind.

Das Profil kombiniert Themen aus neurowissenschaftlichen und kognitionspsychologischen Lerntheorien und von lernenden Systemen in der Informatik, um Dir eine breite Grundlage zur Entwicklung von Softwaresystemen mit künstlicher Intelligenz zu geben. In der Informatik umfasst es Veranstaltungen zur Wissensverarbeitung und zu lernfähigen Algorithmen. In den Neurowissenschaften und der Kognitionspsychologie geht es um das Verständnis menschlicher Lernprozesse sowie um Methoden zur neurobiologischen Analyse.

Anwendungsbeispiel

deliano-schülerseite

Das Gehirn als ein komplexes lernendes System ist in der Lage, sich durch Lernen auf unterschiedliche Situationen einzustellen. Die Neurobiologie versucht neuronale Prozesse an biologischen Systemen zu verstehen. Dazu werden, beispielsweise mittels EEG oder fMRI, komplexe raumzeitliche Daten erhoben. Zur Auswertung werden Verfahren aus der Informatik verwendet. Die Ergebnisse inspirieren wiederum lernende Systeme in der Informatik, wie zum Beispiel Neuronale Netze. Im Anwendungsfeld der Neuroprothetik und der Hirn-Computer-Schnittstellen wird das Zentralnervensystem mit Maschinen gekoppelt, um Wahrnehmungen zu erzeugen oder mit Gedanken Prothesen oder Computer zu steuern.

Was muss ich tun, um Informatik zu studieren?

Um Dich für das Informatikstudium einzuschreiben, musst Du Dich online bei der Otto-von-Guericke Universität bewerben. Es gibt keine Zulassungsbeschränkung (also keinen N.C.), daher ist die Frist der 15. September. Der Bewerbungszeitraum startet in der Regel im Mai.

Informationen und Unterlagen zur Online-Bewerbung

Informationen zum Informatikstudium

Auge-schülerseite

Wie studiere ich das Profil Lernende Systeme / Biocomputing?

Das Profilstudium „Lernende Systeme / Biocomputing“ ist eine Vertiefung im Informatik-Bachelor. Du schreibst Dich also in das Informatikstudium ein und kannst erst danach an diesem Profil teilnehmen. Um das Zertifikat zu erhalten, ist es dann erforderlich, dass Du eine bestimmte Anzahl an ausgewählten Lehrveranstaltungen aus dem Informatikwahlbereich und dem Nebenfachbereich erfolgreich abschließt. Weitere Informationen findest Du hier:

Informationen zum Profilstudium

gesturerecognition-schülerseite

Weitere Links

Arbeitsgruppe „Knowledge Management and Discovery“

Arbeitsgruppe für Bildverarbeitung und Bildverstehen

FaraFIN (Fachschaftsrat der FIN)

 

 

Letzte Änderung: 12.08.2017 - Ansprechpartner: Webmaster