oTToCAR@CaroloCup 2018 - oTToCAR bewährt sich trotz harter Konkurrenz

20.02.2018 -  

Um den neuen Anforderungen des CaroloCup-Regelwerkes gerecht zu werden, hatte das Team viel Arbeit in die Vorbereitung gesteckt. Neben einer neuen Einparkstrategie wurde eine verbesserte Schilderkennung und ein neuer Regler entworfen. Zudem entstand, um effektiver testen zu können, ein Rollenprüfstand für das Fahrzeug, der die elektrische Evaluation von Komponenten im Betrieb erlaubt. Mit diesen anspruchsvollen Vorarbeiten war das Team der OVGU gut gerüstet und erreichte von 15 im Basiswettbewerb antretenden Konkurrenten den 6. Platz.

Startpunkt dafür war ein gutes Abschneiden in der "statischen Disziplin", bei der die eigenen Entwicklungen einer Expertenjury vorgestellt werden. Der Teamleiter, Michael Albrecht übernahm diese Aufgabe souverän und legte mit einem vierten Platz eine solide Grundlage. Bei den "dynamischen Disziplinen" bewährten sich die Neuerungen, die mit großem Engagement von Maximilian Grau, Tim Wiesner, Henri Hamann, Bastian Becker, Ruben Ortlam und Karin Bröcking umgesetzt worden sind. Das Fahrzeug blieb sehr stabil in der Spur und überholte die bewegten Hindernisse sehr eloquent. Herausfordernd blieben dagegen das Einparken und die Einhaltung einiger Verkehrsregeln. Auf diesen Aspekten wird der Fokus der kommenden Entwicklungsperiode liegen, denn ein genereller Blick auf die Ergebnisse zeigt, dass die Teams sehr eng zusammengerückt sind. Gerade einmal 28 Meter Fahrweg lagen zwischen dem 9. und dem 4. Platz.

Das Team bedankt sich für die großzügige finanzielle Unterstützung der Fakultät für Informatik und freut sich schon jetzt auf die kommenden Herausforderungen!

ottocar2018

Letzte Änderung: 01.06.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: