TRANSFORMERS-Fahrrad erstmals autonom unterwegs

09.10.2018 -  

Das BMBF geförderte Projekt TRANSFORMERS der AG  von Jun.-Prof. Dr. Sebastian Zug, dass auf die Realisierung  eines autonomen Rufdienstes auf der Basis von autonomen Fahrrädern zielt, ist im Park der Stadt Magdeburg erstmals autonom gefahren. Nachdem die  bisherigen Fahrten im  ferngesteuerten Modus vorrangig der Anpassung der Regler dienten, wurde das Lokalisierungsmodul nun erstmals erfolgreich getestet. Dessen Anwendung konnte in Kombination mit dem erweiterten Umgebungsmonitoring gerade rechtzeitig für den Besuch von zwei Fernsehteams (MDR, ProSieben Galileo) fertig gestellt werden. Dabei war zwar eher die Bewegung im Straßenverkehr, also die ferngesteuerte Fahrt gefragt, aber für das Team aus Informatikern, Maschinenbauern, Logistiker und Umweltpsychologen der OVGU war die wirklich selbstständige Fahrt ein wichtiger Meilenstein.


https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2018312-das-fahrrad-das-auf-ruf-angefahren-kommt-clip

Die verbleibende Saison wird nun genutzt, um möglichst viele Umgebungsdaten für umfangreiche Analysereihen zu erfassen. Dabei sollen unterschiedliche Umgebungen, Verkehrssituationen und Fahrradzustände aufgezeichnet werden, um die Algorithmen zur Positionierung, Pfadplanung und Regelung weiter zu verbessern.

Letzte Änderung: 09.10.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: