Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Auszeichnung mit dem Best Paper Award auf der 16ten GPCE

03.11.2017 -

Wolfram Fenske, Sandro Schulze und Gunter Saake aus der Arbeitsgruppe Datenbanken und Software Engineering wurden auf der 16ten internationalen „Conference on Generative Programming: Concepts & Experience (GPCE)“ in Vancouver, Kanada, mit dem Best Paper Award ausgezeichnet. Seit anderthalb Jahrzehnten fördert die GPCE-Konferenz den Austausch von Forschern aus den Bereichen Software-Technik und Programmiersprachen.

Der vom Programmkomitee prämierte Beitrag „How Preprocessor Annotations (Do Not) Affect Maintainability: A Case Study on Change-Proneness“ untersucht, ob die häufige Kritik an der Verwendung des C-Präprozessors für die Wartbarkeit und Evolution von Software gerechtfertigt ist. Dafür wurden historische Daten zu Änderungen verschiedener Software-Projekte statistisch ausgewertet, und tatsächlich wurde ein negativer Einfluss des C-Präprozessors nachgewiesen. Überraschenderweise ist dieser Einfluss jedoch so gering, dass die bisherige Kritik in großen Teilen widerlegt werden konnte.

Letzte Änderung: 10.11.2017 - Ansprechpartner: Webmaster